Teaser Oxyfuel Cutting (Flame Cutting)

Brennschneiden Kundenprozess

Brennschneiden

Der schnelle Schneidprozess

PROZESSBESCHREIBUNG

Beim Brennschneiden wird das zu schneidende Bauteil an der Oberfläche durch eine Brenngas/Sauerstoff-Flamme auf Zündtemperatur erhitzt. Wenn der Werkstoff die Zündtemperatur erreicht hat, wird ein Sauerstoffstrahl dazu geschaltet und der Werkstoff verbrannt. Daher der Name „Brennschneiden“. Da dieser fortlaufende Prozess exotherm ist, wird für die Erhitzung über die gesamte Blechdicke keine weitere Energie benötigt. Die Heizflamme liefert ausschließlich die Wärme für das Aufheizen der Oberfläche. Damit beim Schneiden die Richtung ohne Drehen der Schneiddüse gewechselt werden kann, ist die Heizflamme ringförmig um den Schneidkanal angeordnet. Voraussetzung für das Brennschneiden ist nur, dass die Zündtemperatur des Werkstoffes niedriger ist als seine Schmelztemperatur.

 

Anwendungstechnik Brennschneiden in der Schweiß- & Schneidindustrie

Brennschneiden

Der schnelle Schneidprozess

Asset-Herausgeber

Dr. Bernd
Hildebrandt
Senior manager cutting & Welding applications
Mario
Rockser
Senior Specialist cutting & Welding applications
MIchael
Wolters
Manager cutting & Welding applications

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Wählen Sie eine Option
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden