Breadcrumb

Anwendungstechnik Verpacken in der Lebensmittelindustrie

Verpacken unter Schutzgasatmosphäre (MAP)

Längere Haltbarkeit und höhere Produktattraktivität durch Verpackungen unter Schutzgasatmosphäre mit Gasen

GASEANWENDUNG

Werden Lebensmittel unter Luft verpackt, sind sie Umgebungsbedingungen ausgesetzt, die zu unerwünschten Producktveränderungen führen können. Haupteinflüsse sind dabei Oxidation durch Luftsauerstoff sowie mikrobieller Befall durch Bakterien und Schimmelpilze. Diese unerwünschten Einflüsse können durch Verpacken der Lebensmittel unter modifizierter Atmosphäre (MAP: Modified Atmosphere Packaging) unterdrückt oder reduziert werden. Durch Verdrängung der Umgebungs-Atmosphäre behindern Schutzgase die oxidativen Veränderungen an Lebensmitteln und die Aktivität von Mikroorganismen. Mit dem Verpacken unter Schutzgasatmosphäre kann die Haltbarkeit von Lebensmitteln bis zu dem Dreifachen verlängert werden. Für gewöhnlich kommen Kohlenstoffdioxid, Stickstoff, Sauerstoff, Argon und Gasemischungen aus diesen Komponenten zum Einsatz. Je nach Art des Produktes wird das  Modified Atmosphere Packaging (MAP) oder das Equilibrium Modified Atmosphere Packaging (EMAP) angewendet.

 

Vorteile:

  • Verlängerte Haltbarkeit
  • Reduktion von Bakterien- und Schimmelwachstum
  • Vereinfachte Logistik
  • Kosteneinsparungen
  • Ansprechendes Erscheinungsbild
  • Keine Pressung des Produkts gegenüber einer Vakuumverpackung

 

MESSER-LÖSUNG

Messer liefert Gase, die genau auf Ihren Bedarf zugeschnitten sind.

Verpackungssegment

Kundensegment Kühllogistik

Kühllogistik

Transport von frischen und gefrorenen Produkten

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

Bei der Verarbeitung Ihrer Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die eingegebenen Informationen.
Mr.
Ich habe die Datenschutzrichtlinien von Messer gelesen und