Teaser Vermeidung von Kesselsteinbildung Wasserbehandlung

Kundenprozess Vermeidung von Kesselsteinbildung in der Wasserbehandlungsindustrie

Vermeidung von Kesselsteinbildung

Den pH-Wert im Gleichgewicht halten

PROZESSBESCHREIBUNG

Trinkwasser guter Qualität sollte weder korrosiv wirken noch Kesselstein bilden. Dazu muss der pH-Wert des Wassers mit dem Kalziumgehalt im Wasser ausbalanciert sein (siehe Abbildung). Einige Behandlungen im Wasserwerk können aber dazu führen, dass der pH-Wert im Wasser über den Gleichgewichtswert ansteigt. Diese Gleichgewichtsverschiebungen treten beispielsweise nach intensiver Belüftung von Grundwasser oder nach der Enthärtung in einer Schnell-Entkarbonisierung auf. Die Folge ist Kesselsteinbildung an nachgeschalteten Filtern, Rohrleitungen und Ventilen im Wasserwerk oder im Rohrleitungsnetzwerk zu den Kunden. Um dies zu verhindern, ist eine pH-Wert-Regelung mit Säure erforderlich.

 

Anwendungstechnik Vermeidung von Kesselsteinbildung in der Wasserbehandlungsindustrie

Konditionierung von Schwimmbadwasserkreisläufen mit CO2

pH-Wert und Kalziumgehalt kontrollieren

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

Bei der Verarbeitung Ihrer Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die eingegebenen Informationen.
Mr.
Ich habe die Datenschutzrichtlinien von Messer gelesen und