Anwendungstechnik Abwasserbehandlung in der Wasserbehandlungsindustrie

BIOX-Kapazitätssteigerung von Kläranlagen

Richtige Dosierung von Sauerstoff zur Steuerung der Biologie

GASEANWENDUNG

Mit dem Eintrag von Reinsauerstoff wird schnell und wirtschaftlich eine wesentliche Leistungssteigerung von bestehenden, überlasteten Kläranlagen erzielt. Es sichert die Einhaltung der Grenzwerte und macht kostenintensive Erweiterungen der Belebungsbecken überflüssig.

Reiner Sauerstoff kann sowohl allein als auch zusätzlich zur bestehende Belüftung eingesetzt werden. Es vermeidet die typischen Sauerstofflimitierungen in zum Beispiel Hochlastbecken, Selektorbecken und in Kläranlagen die warmes Abwasser behandeln.

Die Vorteile auf einen Blick: 

  • Allgemeine Leistungssteigerung der Kläranlage
  • Stoßbelastungen und ständige Überlastungen werden zuverlässig abgefangen
  • Geringe Investitionskosten und schnelle Realisierung
  • Kostenintensive und langwierige Erweiterung der Kläranlage kann vermieden werden
  • Für Dauerbetrieb oder als befristete Maßnahme
  • Wirtschaftlich und flexibel

MESSER-LÖSUNG

Mit dem BIOX-N Verfahren von Messer werden die Vorteile einer Reinsauerstoffversorgung in vollem Umfang genutzt. Messer bietet hierzu die Sauerstoffversorgung, Hardware sowie umfassende verfahrenstechnische Unterstützung an. Wir ermitteln für Sie den Sauerstoffbedarf, erstellen einen Verfahrensvorschlag, legen die benötigte Hardware aus und begleiten die Inbetriebnahme. Bei großtechnischen Versuchen, befristeter Bedarf oder kurzfristige Notbegasung unterstützen wir Sie ebenfalls und liefern Ihnen außerdem Hardware aus unserem Mietangeboten.

Kundenprozess Leistungssteigerung von Kläranlagen in der Wasserbehandlungsindustrie

Leistungssteigerung von Kläranlagen

Abwasserbehandlung

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden