Anwendungstechnik Mischen und Kneten in der Lebensmittelindustrie

Kühlmischer

Temperatursteigerung beim maschinellen Mischen und Kneten von Teig durch adäquate Kühlung kompensieren

GASEANWENDUNG

Das Produkt wird mit Trockeneispellets oder durch direkten Eintrag von kryogenem Gas gekühlt. Je nach Anwendungsfall erfolgt die Kühlung dabei mit flüssigem Kohlendioxid oder mit Flüssigstickstoff.

Vorteile:

  • Extrem schnelle Abkühlung von Mischungen durch direktes Einleiten des Kältemittels in den Mischer bzw. Kneter
  • Präzise Temperaturführung
  • Optimale Ausnutzung des Kältemittels durch direkten Produktkontakt (große Wärmeaustauschfläche)
  • Bessere Hygiene gegenüber Scherbeneis
  • Niedrige Investitionskosten
  • Einfacher Aufbau der Kältemittelversorgung zum Mischer
  • Geringe Wartungs- und Reparaturkosten

MESSER-LÖSUNG

Der Einsatz von kryogener Kälte im Variomix-Prozess hat sich bei der industriellen Herstellung von Backwaren und beim Anmischen von schüttfähigen Lebensmitteln bewährt. Dabei wird in speziellen Mischern und Knetern entweder flüssiger Stickstoff (LN2) oder flüssige Kohlensäure (LCO2) fein dosiert zugemischt. Mit der von Messer entwickelten Clapet-Düse erfolgt der Gaseintrag durch den Mischerboden, wodurch der Kälteinhalt des Kühlmediums besonders gut genutzt wird. 

Kundenprozess Mischen in der Lebensmittelindustrie - Fisch & Meeresfrüchte

Mischen von Fisch & Meeresfrüchten

Den richtigen Temperaturbereich halten

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden