Teaser Kupolofen Eisen & Stahl

Teaser Kupolofen Eisen & Stahl

Kundenprozess Kupolofen in der Eisen- & Stahlindustrie

Kupolofen

Guss- und Graugusseisen produzieren

PROZESSBESCHREIBUNG

Der Kupolofen hat eine besondere Bedeutung für die Herstellung von Gusseisen. Über die Jahrzehnte ist viel Entwicklungsarbeit geleistet worden um Schmelzleistung und Kosten zu optimieren. Roheisen Schrotte, Kreislaufmaterial und Zuschlagstoffe werden von oben chargiert und am Weg zur Schmelzzone vorgewärmt. Schmelze und Schlacke werden getrennt voneinander kontinuierlich oder diskontinuierlich abgestochen.

Die Energie für den Schmelzprozess wird im Kupolofen, mit Ausnahme des kokslosen Kupolofens, durch die Verbrennung von Koks erzeugt. Die für den Prozess notwendige, mit Sauerstoff angereicherte, Luft wird über Winddüsen im Bereich der Verbrennungszone eingebracht.  Die Verbrennungszone wird von der Schmelzzone überlagert, darüber bildet sich eine reduzierende Zone aus.

Besonders effektiv ist der Einsatz von Sauerstoff, wenn das Eintragsystem eine hohe Eindringtiefe in das Koksbett bewirkt. Dies kann durch gebündelten Überschalleintrag von Sauerstoff erreicht werden. Ziel ist es, eine einheitliche Temperaturerhöhung und  ein gleichmäßiges Aufschmelzen der Beschickung über den gesamten Ofenquerschnitt, ohne zusätzlichen Verschleiß des Feuerfestmaterials, zu erreichen.

Anwendungstechnik Kupolofen in der Eisen- & Stahlindustrie

Kupolofen

Mit zugeschnittenen Sauerstoff-Anwendungen Produktion steigern

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden