Teaser Reheating- and heat treatment furnace Iron & Steel

Breadcrumb

Kundenprozess Wiedererwärmungs- und Wärmebehandlungsöfen in der Eisen- & Stahlindustrie

Wiedererwärmungs- und Wärmebehandlungsöfen

Stahl durch Hitze zur endgültigen Gestalt verhelfen

PROZESSBESCHREIBUNG

Produktionsbedingt kühlen Brammen vor Beginn der Verarbeitung zum Endprodukt aus, Wiedererwärmungsöfen erhitzen die Brammen wieder.

Durch eine nachfolgende Wärmebehandlung können Materialstruktur und Eigenschaften der Brammen verändert werden. Der Glühprozess ist einer von mehreren Wärmebehandlungsschritten. Das Material wird dabei kontrolliert aufgeheizt und - abhängig von der gewünschten Eigenschaft - nach einer gewissen Haltezeit mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten abgekühlt. Für diesen Zweck kommen kontinuierliche, aber auch diskontinuierliche Wärmebehandlungsöfen verschiedenster Bauart zum Einsatz.

Der Energieeintrag in den Öfen erfolgt entweder elektrisch oder mit Hilfe von Brennern, wobei sich Brennersysteme und Brennerposition in den verschiedenen Öfen voneinander unterscheiden. Grundsätzliche weisen Brennersysteme mit Luft/Sauerstoffanreicherung und Oxyfuel- Brenner einen höheren thermischen Wirkungsgrad und andere Vorteile gegenüber Kaltluftbrennersystemen auf.

Anwendungstechnik Wiedererwärmungs- und Wärmebehandlungsöfen in der Eisen- & Stahlindustrie

Wiedererwärmungs- und Wärmebehandlungsöfen

Emissionen verringern, Produktion steigern und Kraftstoff sparen mit angepassten Sauerstoff-Anwendungen

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Wählen Sie eine Option
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden