Teaser Frosten von Starterkulturen

Kundenprozess Frosten von Starterkulturen in der Lebensmittelindustrie

Frosten von Starterkulturen

Auf eine hohe Überlebensrate abzielen

PROZESSBESCHREIBUNG

Hersteller von Starterkulturen für Jogurts, Käse, etc. frieren die Kultursubstanzen in Blöcken ein und trocknen diese dann in Gefriertrocknern. Manchmal werden die gefrorenen Blöcke auch zu Granulat verarbeitet, um die Trocknungszeit zu verkürzen. Die Überlebensraten der Kulturen sind bei dieser Methode jedoch nicht optimal.

Als Alternative dazu bietet sich die Technik des Pelletierens an. Dabei werden flüssige oder pastöse Produkte mit Hilfe eines kryogenen Kältemittels in Form gefrorener Pellets fixiert. Das Verfahren nutzt dabei sowohl die Verdampfungsenthalpie von flüssigem Stickstoff als auch die Kälteenergie des kalten Gases.

Anwendungstechnik Pellet-Herstellung in der Lebensmittelindustrie

Pellet-Herstellung

Produktpellets mit flüssigem Stickstoff herstellen

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden