Anwendungstechnik Mehlkühlung in der Lebensmittelindustrie

Mehlkühlung

Vor Zufuhr zum Teigkneter Mehltemperatur durch Nutzung von flüssigem CO2 verringern

MESSER-LÖSUNG

Das Mehl wird vor der dem Eintritt in den Teigkneter mit Kohlendioxid gekühlt. Die Kühlung erfolgt durch Einspritzung von flüssigem CO2. Durch eine genaue Dosierung des zugeführten Gases kann die Mehltemperatur sehr genau eingestellt werden.

Vorteile:

  • Der Teig ist leichter verarbeitbar und klebt nicht
  • Bessere Wasseraufnahme des Teigs
  • Keine zu schnelle Gärung nach dem Portionieren
  • Kontinuierliche und gleichmäßige Produktion
  • Reproduzierbare Produktqualität
  • Optimale Ausnutzung des Kältemittels durch direkten Produktkontakt
  • Einfacher Aufbau der Kältemittelversorgung zum Fördersystem
  • Einbaubar in alle bestehenden pneumatischen und mechanischen Fördersysteme
  • Verzicht auf unkontrollierte und unhygienische Wassereiszugabe im Kneter
  • Die Mehltemperatur kann vor der Wasserzumischung genau eingestellt werden, auch wenn niedrige Teigtemperaturen (z. B. 12 °C) unabhängig von der Außentemperatur gefordert sind

Messer liefert die auf Ihren Bedarf zugeschnittene Kühleinheit sowie das erforderliche Gas in zertifizierter Lebensmittelqualität.

Kundenprozess Mehlkühlung in der Lebensmittelindustrie - Backwaren

Mehlkühlung

Den optimalen Temperaturbereich halten

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Wählen Sie eine Option
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden