Anwendungstechnik Kaltmazeration in der Lebensmittelindustrie

Kaltmazeration mit Gas

CO2 für benötigte Kälteenergie der Maischekühlung während Kaltmazeration

MESSER-LÖSUNG

Durch Zugabe von Trockeneis-Schnee oder -Pellets kann die gewünschte Temperatur eingestellt werden. Bei größeren Gebinden ist auch eine gesteuerte Zugabe von flüssigem Kohlendioxid möglich. Zugleich hat das bei der Sublimation des Trockenreises entstehende Kohlendioxidgas eine inertisierende Wirkung. 

Vorteile:

  • Konstante Temperatur
  • Sauerstofffreie Atmosphäre über der Flüssigkeit
  • Einfache Handhabung
  • Geringer Verbrauch an Kältemitteln

Messer liefert Kohlendioxid im Flüssigtank sowie Trockeneis-Pellets und Anlagen zu ihrer Herstellung nach Ihrem Bedarf.

Kundenprozess Kaltmazeration in der Lebensmittelindustrie

Kaltmazeration

Gärungsprozess beherrschen

Contact form for every page

Sprechen Sie uns an

Was ist Ihr Anliegen?

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Ich bin mit den Datenschutzrichtlinien der Messer Group einverstanden